E-Mail

hallo@jasayoga.de

Was kann ich mir darunter vorstellen?

Fühlen Sie sich im Büro manchmal von langem Sitzen und von zu viel Stress ausgelaugt und schlapp? Leiden Sie vielleicht schon unter Schmerzen im unteren Rücken oder unter starken Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich? Sie haben kaum Zeit für Sport und Bewegung?

Dann ist Yoga im Büro genau das Richtige für Sie! Denn dafür können Sie Ihre Arbeitskleidung anbehalten.

Wir widmen uns ganz Ihren Bedürfnissen für einen gesünderen Lebensstil. Hier finden Sie einen kleinen Exkurs, worum es im Yoga eigentlich geht. Fälschlicherweise gehen einige davon aus, dass mit Yoga die Yogahaltungen gemeint sind. Nachfolgend bekommen Sie einen Einblick, was dahinter steckt.

Ablauf einer „Yoga im Büro“-Einheit

Die Dauer einer Einheit variiert nach der Verfügbarkeit Ihres Kollegenkreises und beginnt ab 15 Minuten im Büro am Schreibtisch, über 30 Minuten bis hin zu 60 Minuten in einem geeigneten Raum, um mehr in die Entspannung zu kommen. Die Einheiten finden ohne Yogamatte statt.

Wenn Sie sich für die Dauer entschieden haben, folgt ein individuelles Programm mit Themenschwerpunkten, die Sie auswählen können:

  1. Atemübungen
  2. Gesichtsmuskeln
  3. Schulter- und Nackenbereich
  4. Oberer Rücken
  5. Unterer Rücken
  6. Finger- und Handgelenke
  7. Becken

Der 8-fache Pfad des Yoga von Patanjali lässt sich leicht in unsere moderne Sprache übersetzen, ohne gleich spirituell werden zu müssen:

Erster Pfad

Umgang mit Ihren Mitmenschen: Gehen Sie gut mit Ihren Mitmenschen um.

Zweiter Pfad

Umgang mit mir selbst: Gehen Sie gut mit sich selbst um.

Dritter Pfad

Hier tauchen die Yogahaltungen auf: Es wird körperlich!

Vierter Pfad

Die Atemübungen erlenen für mehr Ruhe und Achtsamkeit.

Fünfter Pfad

Die Sinne zurückziehen. Arbeiten Sie im Open Space, in einem Raum mit mehreren Kollegen? Dann wissen Sie, wie wertvoll es sein kann, die Umgebungsreize abzuschalten.

Sechster Pfad

Fokus auf eine Sache. Auch wenn Multitasking von einigen sehr geschätzt wird, trägt es nicht zur Gesundheit bei.

Siebter Pfad

Meditation. Es gibt verschiedene Meditationsformen im Sitzen oder Gehen.

Achter Pfad

Die Gedanken kommen zur Ruhe. Frei vom Ergebnis einer Tat zu werden.

Das Ziel ist es, dass Sie sich wieder wohl fühlen!

Kontaktanfrage
hallo@jasayoga.de